(gestaltet von Ziva F., Kl. 6, Gym. Schloß Neuhaus, Paderborn)
 

Newsletter Nr. 8                                       Mai 2021

 

Inhalt:

  1. Jubeljahr 2021
  2. GLOBE-Deutschland ist jetzt e.V.
  3. GLOBE in Corona-Zeiten – die Apps

 

  1. Jubeljahr 2021

 

Die Gründung des Vereins GLOBE-Deutschland liegt in diesem Jahr zehn Jahre zurück.
Am 11. Mai 2011 trafen sich in Unna die Gründungsmitglieder, um als Verein im GLOBE-Programm weiterzuarbeiten. Alle kannten das GLOBE-Programm durch die eigene Mitarbeit und sahen die Notwendigkeit nach dem Auslaufen staatlicher und bildungspolitischer Unterstützung einen Rahmen zu schaffen, damit die Idee ‚GLOBE-Programm‘ in Deutschland weitergeführt wird.

Seit 10 Jahren vertritt der Verein engagiert das GLOBE–Programm in Deutschland und ist seitdem ein Teil der Szene der Umweltbildungsprogramme in Deutschland geworden.

Nach der Vereinsgründung traf GLOBE-Deutschland in den USA auf offene Türen und wurde sofort als nationaler Ansprechpartner des GLOBE-Programms willkommen geheißen. Seitdem hat sich eine fruchtbare Zusammenarbeit auf allen Ebenen ergeben. Vertreter von GLOBE-Deutschland nahmen seit 2011 an allen Jahrestreffen von GLOBE-Europa sowie an Learning Expeditions und dem Welttreffen 2017 in New Haven (USA) teil.

Bis zum Jahresende 2021 planen wir anlässlich des 10-jährigen Bestehens eine Reihe von Veranstaltungen, über die wir auch die weitere Öffentlichkeit rechtzeitig informieren werden.

Herzliche Grüße an alle „Globies“ vom gesamten Vorstand

 

  1. GLOBE-Deutschland ist jetzt e.V.

 e. V.

Seit Spätsommer des letzten Jahres trägt der Verein GLOBE-Deutschland das Kürzel ‚e. V.‘ im Namen.

Die Mitgliederversammlung am 17. Juni 2020 hat die Änderung der Rechtsform des Vereins auf Antrag des Vorstandes zu einem eingetragenen Verein - also e. V. - einstimmig angenommen. Kurz darauf wurde GLOBE-Deutschland e. V. unter der Registernummer VR 3700 beim Amtsgericht Paderborn ins Vereinsregister eingetragen.

Der Vorstand verspricht sich durch die Änderung der Rechtsform eine verstärkte Wahrnehmung des Vereins und seiner Aktivitäten in der Öffentlichkeit, die der alleinige Hinweis auf die Gemeinnützigkeit der Vereinsziele nicht erbringen konnte.

 

  1. GLOBE in Corona-Zeiten – die Apps

Leider hat die Arbeit an Projekten mit Schülergruppen durch Corona einen massiven Dämpfer bekommen.

GLOBE Observer heißt die App fürs Handy/Smartphone. Mit ihr lassen sich die Protokolle „Clouds“, „Mosquito Habitat Mapper“, „Land Cover“ und „Trees“ bearbeiten.

Jeder Einzelne kann mit Hilfe dieser Apps Beobachtungen durchführen, Daten melden, Fotos hochladen und Informationen über ablaufende Prozesse in der lokalen Umwelt aufnehmen, um so die Wissenschaft weltweit zu unterstützen bei der Erforschung der ökologischen Vernetzung des Ökosystems Erde und der Erstellung von Klimamodellen für unseren Planeten.

     

In Corona-Zeiten stellen diese Apps die Möglichkeit dar auch in der Distanz weiterzuarbeiten und Projekte fortzuführen, die sonst in der Schule unter Präsenzbedingungen ablaufen würden. Das Berichten und Zusammenführen der Beobachtungen ist für die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, die schmerzlich vermissten sozialen Kontakte weiter zu pflegen und das Interesse, an Umweltfragen zu arbeiten, aufrecht zu erhalten.

Auszüge aus den Protokollanleitungen:

Clouds By photographing clouds, recording sky observations, and comparing them with NASA satellite data, you can help scientists gain a new perspective on clouds that satellites just can't provide: from the ground looking up! This new perspective will help refine satellite-derived models and enhance scientific understanding of Earth's atmosphere.

Mosquito Habitat Mapper By identifying potential breeding sites for mosquitoes, sampling and counting mosquito larvae, and by using optional equipment to examine, photograph and identify the genus of your specimens, you will be enabling scientists to verify predictive models of mosquito population dynamics. In addition, public health authorities can use your observations to inform where, when, and how to intervene in their communities to reduce disease risk.

Land Cover By photographing and classifying the land cover over an area the size of a soccer field, you will be assisting those scientists working to enhance global maps of land cover use.Your observations will contribute to new maps with a finer spatial resolution than is possible using satellites alone. Land cover is critical to many different Earth processes, and is of interest to a wide variety of scientists and decision makers.

Trees The Trees observation allows  citizen scientists to measure tree height (and optionally tree circumference) to track the growth of trees over time. Tree height is the most widely used indicator of an environment’s ability to grow trees. Observing tree height allows NASA scientists to understand the gain or loss of biomass which can inform calculations of the carbon that trees and forests either take in from or release into the atmosphere.

 

Schlussbemerkung

Wir bieten Ihnen eine Plattform für Ihre Veröffentlichungen!
Schreiben sie uns dazu eine kurze E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und teilen sie uns mit, welche interessanten Fragestellungen sie bearbeitet haben, welche Ergebnisse erzielt wurden und ob und wo die Ergebnisse im Internet abrufbar sind. Sie können – ganz nach Wunsch - ihre Arbeiten auf unsere Webseite hochladen lassen oder wir verlinken auf ihre Veröffentlichung.

Wir freuen uns auf ihre Rückmeldungen, Anregungen und Kritik zu unserem Newsletter oder unserer Homepage.

GLOBE-Deutschland e.V., der Vorstand