Nutzerbild Jörg Hüttenhoff
GLOBE-Newsletter Nr. 3
von Jörg Hüttenhoff - Sonntag, 20. April 2014, 00:48
 
Hinweis: Die Version mit Bildern kann von der Startseite der GLOBE-Deutschland-Homepage als PDF heruntergeladen werden.

Newsletter Nr. 3  April 2014

Inhalt:

1. GLOBE-Europa Jahrestagung auf Zypern

2. GLOBE-Deutschland und MASS

3. Besuch aus Israel

4. Satellitenbeobachtung im Raum Aachen

5. Globe at Night

6. Website "Globe.gov" überarbeitet

7. Wassermesstag 2014

8. Earth Day 2014

9. Birke Budburst 2014

10. Schülerkongresses 2014

11. Mitgliederversammlung

12. Neue Phänologische Gärten

13. Teacher-Training in Sangerhausen/Harz

14. In eigener Sache

GLOBE-Europa Jahrestagung auf Zypern

Vom 28. April bis zum 7. Mai findet auf Zypern die GLOBE-Europa Jahrestagung statt. GLOBE-Deutschland ist durch Anna Heyne-Mudrich vertreten.

GLOBE-Deutschland und MASS

Motivate and Attract Students to Science, kurz MASS, heißt das von einem tschechischen Partner angestoßene Comenius-Projekt, an dem sich GLOBE-Deutschland zusammen mit der Universität Köln beteiligt. Partnerländer in diesem Comeniusprojekt sind neben Deutschland Organisationen aus Estland, Lettland, Polen, Tschechien, Kroatien, Griechenland und den Niederlanden.
In der Zusammenarbeit sollen interessante und motivierende Zugänge aufgezeigt werden sowie Methoden der wissenschaftlichen Vermittlung erarbeitet werden, damit sich die Akzeptanz bei den Lernenden erhöht und der Zugang zu wissenschaftlicher Bildung erleichtert wird. Erste Vorgespräche finden ab 28. Mai 2014 auf Zypern statt.

Besuch aus Israel

Anfang März besuchte eine Schülergruppe der Globe-Schulen aus Tel Aviv und Jaffa das Gymnasium Schloss Neuhaus in Paderborn. Ein Gegenbesuch aus Paderborn in Israel ist geplant und eine Partnerschaft der beteiligten Schulen für die Zukunft angedacht.



Aufruf an Aachener Globe-Schulen

Speziell an Globe-Schulen im Raum Aachen ergeht dieser Aufruf. Die Beobachtung eines Satelliten, dessen Flugbahn über Aachen führt, ist möglich. Wer Interesse an der Mitarbeit in diesem Programm hat, melse sich bitte per E-Mail unter: sarek1@web.de.

Globe at Night

Viele Schulen haben sich in den vergangenen Jahren im Winter-halbjahr an den Kampagnen von Globe at Night zur Lichtverschmut-zung beteiligt. In den Abendstunden konnten die Beobachtungen am leicht aufzufindenden Sternbild Orion von Schülerinnen und Schüler gut durchgeführt werden. Die Klassifizierung der noch zu erkennenden Sterne ist einfach und ohne großen Aufwand durchführbar.
Mittlerweile bietet GLobe at Night jeden Monat eine Beobachtungswoche an und fordert alle Interessierte auf, die erhobenen Beobachtungsdaten einzugeben und zu übermitteln. Gegenüber dem Winterhalbjahr ist jedoch zu bedenken, dass die Dunkelheit erst später einsetzt und damit die Beobachtungen erst zu fortgeschrittener Stunde vorgenommen werden können. Verschärft wird diese Situation noch durch die seit Ende März geltende Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ).
Wer sich dennoch nicht von den Bedingungen abschrecken lassen will, findet im Internet auf der www.globeatnight.org alle notwendigen Hinweise zur Beobachtungsmöglichkeit und zur Dateneingabe, seit neuestem auch in deutscher Sprache.


Website "Globe.gov" überarbeitet

Im letzten Jahr wurde die Website von Globe.gov einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen. Dabei ist vieles übersichtlicher geworden, manches hat sich dagegen gravierend verändert. So wurde von Kolleginnen und Kollegen häufig bemängelt, dass die Dateneingabe nicht mehrt durch Schüler-innen und Schüler möglich sei. Die Administratoren hatten ein Einsehen und jetzt die Möglichkeit vorgesehen, dass Schüler einen eigenen Account bekommen können, unter dem sie sich anmelden können. Viele GLOBE-Lehrer werden dies schon bemerkt haben.

Wassermesstag 2014

Im März und auch im April sind anlässlich des Wassermesstags sicher wieder zahlreiche Gruppen an den unterschiedlichsten Gewässern unterwegs gewesen und haben sie auf biologische, chemische und physikalische Parameter hin untersucht. Uns interessiert nun, wo solche Messungen mit welchen Ergebnissen stattgefunden haben. Wir wollen diese Aktionen auf unserer Homepage sammeln und veröffent-lichen, um eine vielfältige Zusammenstellung über den Zustand der untersuchten Gewässer zu erstellen und wiederzugeben. Interessante Ergebnisse könnten dann auch auf unserer Website www.globe-deutschland.de in Wort und Bild präsentiert werden.

Earth Day 2014

Am 22. April 2014 ist weltweit Earth Day.
Sicher gibt es Schulen, die zu diesem Tag besondere Aktionen geplant haben und durchführen. Interessante Ergebnisse können auf unserer Website www.globe-deutschland.de in Wort und Bild veröffentlicht und anderen GLOBE-Schulen auf diese Weise mitgeteilt werden. Kontaktadresse: sarek1@web.de



Birke Budburst 2014

Gibt es unter den Schulen Deutschlands welche, die den Budburst der Birke in diesem Jahr beobachtet und das Datum erhoben haben? In Unna jedenfalls hat es trotz der frühlingshaft hohen Temperaturen bis zum 13. März 2014 gedauert bis die ersten grünen Blattspitzen aus den Knospen lugten. Verantwortlich dafür ist wohl die recht trockene Periode im Februar/März.
Für einen Vergleich sind uns ihre ermittelten Daten aus jeder Region

in Deutschland sehr willkommen, um den Einzug des Frühlings in unserem Land zu dokumentieren und Rückschlüsse auf den Klimawandel zu ziehen. Kontaktadresse: beer.nordboegge@t-online.de (Betreff „Birke 2014“)

Schülerkongresses 2014: Kooperation GLOBE-Deutschland und BIO-S.O.S.

Wie schon im letzten Newsletter Nr. 2 angekündigt findet 2014 wieder eine Schülerkonferenz statt. Voraussichtlicher Termin ist ein Wochenende (Freitag/Samstag) im September 2014. Sollten sie mit ihrer Gruppe Interesse an einer Teilnahme haben, so geben sie uns bitte eine unverbindliche Absichtserklärung per E-Mail weiter. Kontaktadresse: sarek1@web.de.
Diese Veranstaltung wird wieder in Kooperation mit dem Projekt BIO-S.O.S. durchgeführt, bei dem Wachstum und Veränderungen an jungen Pappelpflanzen als Nachweis für bodennahes Ozon beobachtet und untersucht werden.

Mitgliederversammlung

Im Februar 2015 wird die nächste Mitgliederversammlung stattfinden. Die Einladung mit Tagesordnung wird im Herbst rechtzeitig an die Mitglieder des Vereins versendet werden.

Neue Phänologische Gärten

Im Gebiet des Biosphärenreservates Südharz haben zwei Schulen, die Sekundarschule Benndorf und das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Sangerhausen ihre Phänologischen Gärten aufgebaut und werden sie am 13.5.2014 offiziell einweihen. Danach werden sie mit den GLOBE-Protokollen arbeiten können. Wir werden dann genauer berichten.
http://www.bioreskarstsuedharz.de/index.php?aoebersichtskarte

Teacher-Training in Sangerhausen/Harz

Am 13.5.2014 findet wieder ein Teacher-Training statt. Ort: Biosphären-Reservat Südharz. Wenn sie an diesem Teacher-Training Interesse haben und teilnehmen wollen, melden sie sich bitte per Email unter: sarek1@web.de.


In eigener Sache

  • Auch wenn Sie nicht an den oben genannten Projekten arbeiten, so ist es für uns doch sehr interessant zu erfahren und zu dokumentieren, welche Fragen und Projekte in den einzelnen Regionen bearbeitet werden. Zögern Sie also nicht eine kurze E-Mail (sarek1@web.de) zu schreiben und uns mitzuteilen, welche interessanten Fragestellungen sie bearbeitet haben, welche Ergebnisse erzielt wurden und ob und wo die Ergebnisse im Internet abrufbar sind. Wir verlinken dann auf ihre Veröffentlichung.
  • Teacher-Trainings sind ab sofort an allen Orten in Deutschland möglich. Interessierte Gruppen und Schulen können ein Teacher-Training gegen Unkostenerstattung beim Vorstand buchen.

  • Die Unterhaltung einer Website und die Aktionen des Vereins (z.B. Schülerkonferenzen) sind nicht umsonst zu haben, sondern verursachen nicht unerhebliche Kosten. Der Verein GLOBE-Deutschland ist gemeinnützig und finanziert sich nicht aus Mitgliedsbeiträgen, sondern nur durch die finanzielle Förderung durch Mitglieder und andere Sponsoren.

Wenn sie den Verein und seine Arbeit finanziell unterstützen wollen, so finden sie unsere Bank-verbindung in der Fußzeile der PDF-Version des Newsletters. Bitte vermerken sie im Verwendungszweck ihren Namen und ihre Anschrift, damit sie die steuerliche Zuwendungsbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt rechtzeitig erreicht.


Wir freuen uns auf ihre aktive Mitarbeit und Rückmeldungen zu unserem Newsletter unter sarek1.@web.de oder über unsere Homepage www.globe-deutschland.de!

 Der Vorstand